Druckserver einrichten

In vielen Haushalten und kleinen Firmen ist es so, dass sich mehrere Personen einen Drucker teilen müssen. Damit nicht die Person die drucken will gleich den Drucker ins jeweilige Zimmer tragen muss, oder eine USB-Leitung quer durchs ganze Haus gelegt wird, werden Drucker heutzutage an einem Punkt, mittels Druckserver ans interne Netzwerk angeschlossen. Der Duckserver ist im Netzwerk jeden zugänglich und verwaltet gleichzeitig die Druckaufträge. So kann jeder einen Druckauftrag an den Druckserver abgeben und dieser gibt die Aufträge schön in Reih und Glied an den Drucker weiter.

Auch der Raspberry Pi kann mit kleinstem Aufwand in einen Druckserver verwandelt werden. Dies geschieht über das Common Unix Printing System, kurz CUPS, welches man mit dem großen Drucktreiber-Packet “gutenprint” frei installieren kann. Damit die Pakete runtergeladen werden können sollte das System auf den neusten Stand sein.

“gutenprint” hat viele Treiber mit an Bord. Wer aber einen Drucker von Hewlett-Packard verwendet muss noch extra Treiber installieren.

CUPS einrichten

Nun kann der Drucker an den Raspberry Pi angeschlossen werden und mit “lsusb” angezeigt werden.

 

lsusbIch habe einen Samsung SCX-4521F Drucker angeschlossen, der auch unter den Firmenname angezeigt wird.

Die nächsten Befehle sind wichtig zur Anmeldung und Freigabe des Druckers im Netzwerk. Ohne diese könnten wir den angeschlossenen Drucker von anderen Rechnern nicht sehen und erst recht nicht verwenden.

Als letzte Einstellung von CUPS muss noch ein System-Benutzer zum Admin für CUPS hinzugefügt werden.

Drucker einrichten

Um den Drucker einzurichten wechseln wir in den Browser und geben in der Adresszeile die IP-Adresse des Raspberry Pi, gefolgt von einen Doppelpunkt und dem Port “631” ein.

Drucker einrichten 1Im Browser öffnet sich nun die Steuerzentrale von CUPS. Hier werden alle Einstellungen rund um die Drucker vorgenommen. Um etwas einstellen zu können müssen wir erst einmal einen Drucker hinzufügen. Dies geschieht über Verwaltung und dann Drucker hinzufügen. Jetzt werden wir nach einem Benutzernamen und ein Passwort gefragt. Hier geben wir als Benutzername “pi” an und bei Passwort das Passwort mit dem wir uns an den Raspberry Pi anmelden.

Drucker einrichten 2 Als nächstes müssen wir angeben wie der Drucker angeschlossen ist. Ist er über USB oder Netzwerk angeschlossen? CUPS sucht hier schon selbst nach angeschlossenen Geräten und hat den Samsung Drucker schon als USB-Drucker identifiziert.

Drucker einrichten 3Nach einem Klick auf Weiter können wir den Namen der Freigabe ändern. Der Name der Drucker-Freigabe wird später noch bei der Einstellung in Windows benötigt, daher ist es ratsam den Name zu vereinfachen oder sich die Bezeichnung nach Name zu kopieren. Bevor wir auf den Weiter-Knopf klicken, ist es überaus wichtig bei Diesen Drucker freigeben einen Haken zu setzen, sonst werden wir nachher keinen Drucker im Netzwerk finden.

Drucker einrichten 4Als nächstes müssen wir den richtigen Druckertreiber finden. Der Samsung-Treiber ist mit der genauen Bezeichnung vorhanden. Es kann aber durchaus vorkommen das der jeweilige Drucker-Treiber nicht aufgeführt ist. Dann einfach einen aus der Produkt-Familie ausprobieren. In meinen Fall hätte ich auch den Treiber “SCX-4500” ausprobieren können. Wenn ein passender Drucker-Treiber gefunden wurde, diesen auswählen und auf “Drucker hinzufügen” klicken.

Drucker einrichten 5Als nächstes wird nach den Standardeinstellungen für den Ausdruck gefragt. Diese würde ich erst einmal so lassen und auf Standardeinstellungen festlegen klicken. Diese Einstellungen können später jederzeit geändert werden.